Silberne-Hochzeit - TÜV München

Außendienst

   -    

Zutaten: Kittel, Namenschild, Hut, Klemmbrett mit Notizen, Kugelschreiber, Riesen-Schraubenzieher (als Zeigestock), selbstgezeichnete TÜV-Plakette

Guten Tag, ich komme vom TÜV in München und ich bin beauftragt, hier eine Hauptuntersuchung durchzuführen an einem Oldtimer Jahrgang (Geburtsjahr des Jubelbräutigams). Wo ist denn das gute Stück?

Vielleicht sollte ich erst einmal ein paar Worte über diesen Oldtimer sagen: Es ist ein Modell der Baureihe (Nachname Jubelbräutigam) und mit einem Otto-Motor ausgestattet, robust, langlebig und sparsam im Verbrauch. Die Produktion wurde mit viel Liebe gemacht und dauerte 9 Monate, es ist ein wertvolles Einzelstück.

Bis dieser Oldtimer zum Verkehr zugelassen wurde, hat es einige Jahre gedauert, vorher stand er auf dem Hof zur Besichtigung. Ob junge Damen mit ihm Probefahrten gemacht haben, geht aus den Papieren aber nicht hervor. Dann gefiel er aber einer gewissen (Vorname Jubelbraut) so gut, dass sie ihn spontan in ihren Besitz genommen hat, wo er heute noch ist und liebevoll von ihr gepflegt, poliert und aufgetankt wird. Das Gerücht, sie hätte ihn aus Mitleid genommen, weil er sonst verschrottet worden wäre, ist aber eine glatte Verleumdung.

Er ist im Laufe von 25 Jahren sicher oft gefahren worden und zeigt auch schon Anzeichen von Abnutzung. Aber wer stört sich schon an ein paar Kratzern im Lack? Stark abgenutzt sind die Stoßdämpfer (auf die Kniee zeigen), man sollte mit ihm keine holperigen Landstraßen mehr befahren, sondern lieber auf glatten Wegen bleiben. Auch die Höchstgeschwindigkeit hat nachgelassen, er fährt heute lieber im Zockeltrab, als mit Vollgas.

(Vorname Jubelbräutigam), geh bitte einmal um den Stuhl herum!

Die Lenkung scheint etwas schwergängig zu sein, wie ich höre, will das Gefährt manchmal ganz woanders hin, als seine Besitzerin geplant hat.

Wie sehen denn die Zähne des Getriebes aus ? (Vorname Jubelbräutigam, mach doch bitte mal den Mund auf !) Naja, das scheint ein Austauschgetriebe zu sein, das Original sehe ich da nicht. Aber das Getriebe ist in Ordnung, das ist die Hauptsache.

Eigentlich müsste ich jetzt eine Abgasuntersuchung durchführen (auf den Hosengürtel zeigen), aber dazu müsste ich die Verkleidung öffnen ... ach, das sparen wir uns lieber. Aber sollte der Auspuff einmal Grund für Beanstandungen sein, müsste ihm ein Katalysator eingebaut werden, dann wäre er wieder wie neu.

Sollte sein Ölbehälter ... (Denkpause machen) etwas tröpfeln, empfehle ich, die Öffnung einfach zuzuschweißen.

Dass die Hupe (auf den Mund zeigen) noch deutliche Geräusche macht, habe ich vorhin schon gehört. Die beiden Scheinwerfer (auf die Augen zeigen) sind auch okay, die sind erst vor kurzem generalüberholt worden, darum erkläre ich diesen Oldtimer für weiterhin verkehrstauglich. Wo soll ich denn die Plakette hinkleben?

(Plakette auf die Brust kleben)

Diese TÜV - Untersuchung ist ausnahmsweise gebührenfrei, aber für ein Getränk wäre ich jetzt dankbar.

Mit freundlich Empfehlung
Ihr TÜV München

Oldtimer, VW Käfer, Klassiker, VW, Automobil, Alt
Bildquelle: Pixabay.com, ©bernswaelz CC0-Lizenz
Alles für Ihr Silberne Hochzeit
Hochzeitsdeko online bestellen